Skip to content

In unseren Kinderdörfern bleiben die Kinder oft viele Jahre lang

Nazareno-Dörfer

Den Kindern eine neue Welt eröffnen.

Unsere Nazareno-Dörfer befinden sich in wunderschöner Umgebung, außerhalb der Zentren von Fortaleza und Recife. Die Kinder werden mit Altersgenossen in Wohnhäuser eingeteilt und schließen so meist schnell Freundschaften. Mit der Zeit entwickeln die Häuser eine gesunde Selbstständigkeit. Die Kinder werden in den Häusern von erwachsenen Betreuern aus der Umgebung des Nazareno-Dorfes ? die durch den OPN eine Festanstellung fanden ? rund um die Uhr betreut.

Aller Anfang ist schwer.

Zu Beginn ihres Aufenthalts müssen sich die Kinder mit ihrer neuen Situation erst zurechtfinden. Sie sollen sich in ihr neues Zuhause einleben und kein Verlangen mehr nach der Straße entwickeln. Geburtstagsfeiern, Ausflüge und auch Tiere helfen den Kindern dabei.

Das Lernen.

Jedes Kind besucht vom ersten Tag an die Grundschule. Alle unsere Schulen sind staatlich anerkannt. Die Schüler werden individuell, je nach Wissensstand und Begabung betreut. Später, ab dem 15. Lebensjahr, ergänzen wir den Unterricht mit einer praktischen Berufsausbildung. So lernen sie in unserer Werkstatt alles zu reparieren – vom Computer über Fahrräder, von kaputten Tischen über Kühlschränke. Je nach Begabung fördern wir dann eine entsprechende Spezialisierung. Besonders ausdauernden Kindern bieten wir weiterführende Schulen an.

Nach der Ausbildung.

Der OPN unterstützt alle Kinder bei der Arbeitssuche. Darüber hinaus ist er ein ständiger Ansprechpartner, bis die jetzt jungen Erwachsenen in der Lage sind, ihr Leben selbst zu meistern.

Das Nazareno-Dorf in Maranguape (Fortaleza)

Unsere Nazareno-Dörfer befinden sich in wunderschöner Umgebung, außerhalb der Zentren von Fortaleza und Recife. Die Kinder werden mit Altersgenossen in Wohnhäuser eingeteilt und schließen so meist schnell Freundschaften. Mit der Zeit entwickeln die Häuser eine gesunde Selbstständigkeit. Die Kinder werden in den Häusern von erwachsenen Betreuern aus der Umgebung des Nazareno-Dorfes, die durch den OPN eine Festanstellung fanden, rund um die Uhr betreut.
Mehr

Das Nazareno-Dorf auf Itamaracá (Recife)

Im Jahr 2002 wurde das Kinderdorf auf der schönen Insel Itamaracá nahe Recife eröffnet. Geleitet wird das Dorf von Rose Reiger mit ihrem Mann Martin Reiger, der gebürtig aus der Würzburger Gegend kommt.
Mehr

Der Kleine Nazareno in Manaus

Das Kleine Nazareno in Manaus ist das jüngste der drei Dörfer. Geleitet wird das Haus von dem Ehepaar Tommaso Lombardi und Elaine Elamid. Es unterscheidet sich in sofern von den beiden anderen Dörfern, dass es ein Stadthaus ist und nicht außerhalb liegt.
Mehr

ONLINE SPENDENBitte helfen Sie den Straßenkindern in Brasilien mit einer Spende.

Geben Sie den Betrag ein, den Sie spenden möchten

Wenn Sie Ihre vollständige Adresse eingeben wird Ihnen automatisch eine Spendenquittung zugeschickt.

ONLINE SPENDENBitte helfen Sie den Straßenkindern in Brasilien mit einer Spende.

Wenn Sie Ihre vollständige Adresse eingeben wird Ihnen automatisch eine Spendenquittung zugeschickt.