Skip to content

Rückblick

1986
Bernd Rosemeyer geht als Franziskaner nach Brasilien.
1986
1987
Er studiert Theologie und betreut Straßenkinder in Recife.
1987
1991
Rechtswissenschaftsstudium in Fortaleza. Gründung einer Gruppe, die sich um Straßenkinder und Familien in den Elendsvierteln kümmert.
1991
1992
Werner Rosemeyer startet in Löningen eine Spendenkampagne, um die Arbeit seines Bruders zu unterstützen. Er reist mit dem Geld nach Brasilien und kauft ein Haus in Fortaleza ? Anlaufstelle für Straßenkinder.
1992
1994
Gründung von ?Der kleine Nazareno e.V.? und der brasilianischen Organisation ?Associacao Beneficente O Pequeno Nazareno? (OPN). Werner Rosemeyer wird erster Vorsitzender des deutschen Vereins.
1994
1995
Errichtung des ersten Nazareno-Dorfs, 35km außerhalb Fortalezas. Der OPN engagiert sich in der Menschenrechtskommission für die Formulierung von Richtlinien der Kinder- und Jugendpolitik. In Deutschland mehren sich die Helfer für ?Der kleine Nazareno?
1995
1996
Die ersten Kinder ziehen in das Dorf ein. Bernd Rosemeyer schließt erfolgreich sein Jurastudium ab.
1996
1998
OPN kann die meisten Straßenkinder Fortalezas aufnehmen, verzeichnet dabei die geringste Rückfallquote mit 4 Prozent.
1998
1999
In dem Nazareno-Dorf befinden sich mittlerweile drei Wohnhäuser, zwei Schulen, eine Sporthalle sowie ein Berufsbildungszentrum.
1999
2000
Das Konzept des Nazareno-Dorfs in Fortaleza wird auf die Stadt Recife übertragen. Dort herrscht ebenfalls ein gravierendes Straßenkinderproblem.
2000
2002
Bau des Nazareno-Dorfs in Recife. Die ersten Kinder ziehen im August ein
2002
2003
Offizielle Eröffnung des Nazareno-Dorfs in Recife. Zé Roberto (FC Bayern) und Nascimento (Eintracht Frankfurt) werden offizielle Unterstützer des Vereins.
2003
2004
Im Nazareno-Dorf Fortaleza wird das sechste Wohnhaus gebaut, in Recife die zweite Schule. Öffentlichkeitsarbeit in Fortaleza beginnt mit monatlichen Aktionen in der Innenstadt: Durchgeführt werden diese Aktionen von Mitarbeitern des Nazareno Vereins sowie ehemaligen Straßenkindern. Eine eigene Radioshow soll zudem Bewusstsein in der Bevölkerung schaffen. Die Sendung wird von ehemaligen Straßenkindern durchgeführt und erreicht 104.000 Zuhörer pro Woche.
2004
2005
Eröffnung eine dritten Wohnhauses im Nazareno-Dorf Recife. 8.12.2005: Start der Nationalen Kampagne ?Kinder gehören nicht auf die Straße? durch Bernd Rosemeyer im brasilianischem Senat.
2005
2006
Durchführung von Seminaren in sieben Hauptstädten Brasiliens.
2006
2007
Die Nationale Kampangne wird zu einem umfassenden Erfolg. Der Kleine Nazareno besucht alle Bundesstaaten und Hauptsädte Brasiliens.
2007
2008
Eine Delegation von sieben Mitarbeitern des OPN reist auf Einladung des Jugendamtes Leipzig nach Deutschland.
2008
2009
In Fortaleza wird ein Berufszentrum eröffnet, durch dem auch die älteren Geschwister, der von dem Kleinen Nazareno aufgenommenen Kindern, eine Lehrstelle bekommen können. Sowohl in Fortaleza wie auch in Recife werden alle über 14 Jahre alte Jugendliche eine Lehrstelle vermittelt. Insgesamt 14 Bundesländer nehemen in der Karwoche an einer bundesweiten Protestaktion teil, die von der Nationalen Kampagne geleitet wird.
2009
2010
August: Durchführung des 1. Kongresses der Nationalen Kampagne, an dem 120 gewählte Teilnehmer aus allen Bundesländern Brasilien teilnehmen. Erarbeitung von 22 Richtlinien für die Arbeit mit "Straßenkinder" in Brasilien. Bernd Rosemeyer wird als Generalsekretär der Nationalen Kampagne bestätigt und wird für seine Arbeit für "Straßenkinder" in Brasilien im Landtag vom Bundesland Ceará ausgezeichnet.
2010
2011
Hohe Auszeichnung für den Kleinen Nazareno: Am 18. Oktober wurde Der Kleine Nazareno (O Pequeno Nazareno) in Brasilien von Maria do Rosário Nunes, Ministerin für Menschenrechte in Brasilien, für seinen Einsatz für die Rechte der Kinder und Jugendlichen, die auf der Straße leben, ausgezeichnet. Die Ehrung fand in dem Gouverneurspalast (Palácio da Abolição) unter Anwesenheit von Cid Gomes, Gouverneur vom Bundesland Ceará, statt. Auf der Urkunde heißt es weiter: ...und für die Menschen, die ihr Leben im Dienst der Verteidigung der Menschenrechte eingesetzt haben.
2011
2012
Der Kleine Nazareno bei der Fußball-WM der Straßenkinder 2014 in Brasilien: Eine in London ansässige Organisation, genannt Street Child World Cup, kurz SCWC, die im Rahmen der Fußballweltmeisterschaft internationale Treffen mit ehemaligen Straßenkindern aus 16 verschiedenen Nationen mit anschließendem Fußballturnier organisiert, ist durch die von uns geleitete Nationale Kampagne auf den Kleinen Nazareno aufmerksam geworden. Sie haben uns vor einigen Monaten besucht und eingeladen, an dem Treffen im März 2014 in Rio de Janeiro teilzunehmen. Sie finanzieren die ganze Reise und einen Fußballtrainer, der die Jungs ab Anfang nächsten Jahres auf Vordermann bringen soll.
2012
2013
Ein großer Bericht über den Kleinen Nazareno erscheint im englischen Guardian!
2013
2013
Eine historische Versammlung für die Rechte von Straßenkindern fand in Brasília statt. Die Nationale Kampagne, unter Leitung des Nazareno-Gründers Bernd Rosemeyer, hatte 60 Delegierte aus ganz Brasilien zu der Versammlung eingeladen. Die basilianische Regierung finanzierte das Treffen. Es wurden, unter anderem, Vorschläge ausgearbeitet, die den verschiedenen Ministerien zu einem späteren Zeitpunkt vorgestellt werden. Bis Mitte nächsten Jahres sind noch weitere 7 Versammlungen geplant. Die Präsidentin Dilma Rousseff sollte dann rechzeitig zu der Fussball Weltmeisterschaft die Vorschläge in ein Gesetz verpacken. Es wäre das erste Mal in der Geschichte Brasiliens, dass den Kindern, die auf der Strasse leben, die gesetzliche Absicherung auf ein staatliches Sozialprogramm garantiert wird, damit alle Kinder die Möglichkeit bekommen, von der Strasse zu gehen. Es zeichnet sich jetzt schon ab, dass sowohl die Organizationen, die Strassenkinder aufnehmen, wie auch die Familien der Kinder stärker unterstützt werden sollen.
Der Kleine Nazareno in Manaus wurde gegründet und nimmt seine Arbeit auf.
2013
2014
Vom 28. März bis zum 12. April findet in Rio de Janeiro die Fußballweltmeisterschaft der Straßenkinder statt. Aus 19 Nationen kommen Mannschaften bestehend aus Straßenkindern zusammen um gemeinsam eine Fußballweltmeisterschaft auszutragen. Viele Deutsche Medien wurden eingeladen. Es erschienen u.a. Berichte und Filme im KiKa Live, DVB-TV, Österreichische Zeitung, Münsterländische Tageszeitung, ARD Tagesthemen, Phoenix
2014
2014
Ein Meilenstein beim Kleinen Nazareno: Die Nationale Kampagne "Criança não é de rua" wurde von dem Hohen Kommissariat der Vereinten Nationen für die Rechte der Kinder und Jugendlichen eingeladen, um über die Situation der Strassenkinder in Brasilien zu sprechen. Unser Ziel ist es dabei, dass im Bericht der UN die Notwendigkeit eines speziellen Sozialprogramms in Brasilien für Kinder und Jugendlichen, die auf der Strasse leben, unterstrichen wird. Am Treffen hat Manoel Torquato teilgenommen, ein Mitarbeiter vom Kleinen Nazareno und verantwortlich für die Nationale Kampagne, die vor 9 Jahren von Bernardo gegründet worden ist.
2014
2014
Der Kleine Nazareno e.V. erhält den mit 10.000 Euro dotierten Publikumspreis des Deutschen Engagementpreis 2014. Mit über 10.000 Stimmen setzt sich der Kleine Nazareno durch.
2014
2015
Werner Rosemeyer wird in Berlin zum Engagement-Botschafter 2015 ernannt.

Es sind jetzt genau 10 Jahre her als Bernd Rosemeyer im basilianischen Senat die Nationale Kampagne "Criança Não é de Rua" für die Rechte der Straßenkinder ins Leben gerufen hat. Damals war es völlig unvorstellbar, dass sich die Nationale Kampagne eines Tages auf bundesweiter Ebene konkret mit der Regierung an einen Tisch setzten würde, um ein eigenes Sozialprogramm für Straßenkinder auszuarbeiten. Das Ziel war doch vielleicht zu hoch gesteckt? Nein, war es nicht! Es wurden viele Verhandlungen mit der Regierung aufgenommen. Jetzt, bis Mitte August nächsten Jahres soll alles unter Dach und Fach sein. Das Gesundheitsministerium hat schon im Alleingang seine bundesweit geltenden Richtlinien für die Gesundheitsversorgung von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen, die in Brasilien auf der Straße leben, aufgrund der von der Nationalen Kampagne ausgearbeiteten Vorschläge angepasst und erweitert. Die Nationale Kampagne hat sich Anfang dieses Jahres „selbstständig“ gemacht und einen eigenen Verein gegründet.
2015
2016
Die 1. Street Child World Games finden statt! Vor den eigentlichen Olympischen Spielen veranstaltet die Hilfsorganisation "Street Child United" Spiele für Straßenkinder in Rio de Janeiro. Aus der ganzen Welt kommen Straßenkinder und tragen dort Wettkämpfe im Leichtathletik aus. David (16) und Jonas (17) sind die Glückspilze, die vom Kleinen Nazareno daran teilnehmen und sie haben sich natürlich unheimlich gefreut. Deshalb haben sie an einem intensiven Trainingsprogramm teilgenommen. Rayanne, eine ehrenamtliche Sportlehrerin aus Fortaleza, hat diese Aufgabe übernommen. Auf der Abschiedsversammlung haben uns David und Jonas anvertraut, dass sie vor lauter Nervösität und Vorfreude nicht mehr richtig schlafen können. Aber Mitmachen ist alles (und wenn sie dann noch ein paar Preise gewinnen, umso besser?)

Der Conanda (höchstes Gremuim für Kinder und Jugendrechte) hat eine Resolution von der "Nationalen Kampagne" geleiteten Arbeitsgruppe verabschiedet, die es ermöglicht, dass Einrichtungen, wie der Kleine Nazareno, Straßenkinder aufnehmen dürfen.
2016
2017
Werner Rosemeyer und die anderen Vorstandsmitglieder wurde erneut für weitere 4 Jahre in den Vorstand vom Kleinen Nazareno gewählt. Stellvertretender Vorsitzender ist Toni Mellentin und das dritte Vorstandsmitglied ist Christian Cebulla
2017
2018
Erstmal haben wir es geschafft, dass wir drei unserer Kinder in eine Adoption vermitteln können. Das war aus rechtlichen Gründen zuvor nie möglich gewesen.

Der Kleine Nazareno nimmt wieder an der Straßenkinderweltmeisterschaft in Moskau teil und stellt die brasilianische Nationalmannschaft. Über 200 Straßenkinder aus der ganzen Welt treten in 24 Nationalteams gegeneinander an.
2018
2019
Happy Birthday Kleiner Nazareno mit der Thomas Morus Schule! Uns gibt es in diesem Jahr seit 25 Jahren. Genau so lange feiern wir in diesem Jahr die Partnerschaft mit der Thomas Morus Schule in Osnabrück. Im Rahmen eines von der Thomas Morus Schule organisierten Galaabends fand die "Silberhochzeit" einen sehr würdigen Rahmen. Vielen Dank!
2019
2020
Der Coronavirus SARS-CoV-2 verbreitet sich über die ganze Erde. In Brasilien wie auch in allen Teilen der Welt kommt es zu zahlreichen Todesopfern.
2020

ONLINE SPENDENBitte helfen Sie den Straßenkindern in Brasilien mit einer Spende.

Geben Sie den Betrag ein, den Sie spenden möchten

Wenn Sie Ihre vollständige Adresse eingeben wird Ihnen automatisch eine Spendenquittung zugeschickt.

ONLINE SPENDENBitte helfen Sie den Straßenkindern in Brasilien mit einer Spende.

Wenn Sie Ihre vollständige Adresse eingeben wird Ihnen automatisch eine Spendenquittung zugeschickt.