Unterstützen Sie den Kleinen Nazareno mit einer Patenschaft und schenken Sie dadurch einem Kind eine Schul- und Berufsausbildung und ein neues Leben.
“Ich blieb ohne Geld und starb vor Hunger. Also ging ich wieder betteln, um was essen zu können.”
“Ich blieb ohne Geld und starb vor Hunger. Also ging ich wieder betteln, um was essen zu können.” 
-Maicon Jone Mendes de Nascimento (8) (Kopie 4)
Tag und Nach stehen den Kindern die Erzieher zur Seite - 24 Stunden - 7 Tage in der Woche. Eine Gruppe betreuen immer 4 Erzieher abwechselnd.
Zwei Erzieher zusammen mit einer Lehrerin und einer Gruppe Kinder
Seit über 20 Jahren rettet der Kleine Nazareno Straßenkindern das Leben und schenkt ihnen eine neue Zukunft.
In der Mitte Bernardo Rosemeyer - der Gründer und Leiter des Kleinen Nazarenos in Brasilien

Patenschaften

Patenschaften

Audécio wuchs in sehr armen Verhältnissen auf. Seine Mutter wurde von Ihrem Mann misshandelt und der Vater nahm nach der Trennung Audécio zu sich. Er war damals 5 Jahre alt. Nach einem Jahr brachte ihn sein Vater zurück zu seiner Mutter, die in der Zwischenzeit eine neue Beziehung hatte. Von seinem Stiefvater wurde Audécio in dieser Zeit immer wieder geschlagen und mißhandelt. Da er selber Kinder hatte zwang er Audécio Mutter dazu Audécio und seine zwei Geschwister zu verlassen und für jedes Kind eine neue Familie zu suchen. Audécio wurde nach ein paar Monaten wieder zurückgegeben. Daraufhin besorgte der Stiefvater eine neue Familie für Audécio, was mit dem selben Ergebnis endete. Beim dritten Versuch blieb Audécio nur noch eine Woche bei seiner „neuen“ Familie und haute dann ab. Er packte seine Sachen in eine Platiktasche und irrte umher, bis er an der Bundesstraße ankam, die nach Fortaleza führte. Als er von den Leuten gefragt wurde, was er denn hier mache, war seine Antwort: Ich bin auf der Suche nach einer neuen Familie. Nach ein paar Tagen wurde Audécio von einem zufällig getroffenen Bekannten seiner Familie am Straßenrand angetroffen und zum Jugendamt gebracht. Das Jugendamt setzte sich daraufhin mit dem Kleinen Nazareno in Verbindung. Obwohl Audécio kein typisches Straßenkind ist, haben wir uns dennoch entschlossen, ihn bei uns aufzunehmen. Obwohl er schon bemerkbar ruhiger geworden ist, ist sein Verhalten weiterhin sehr auffällig. Er ist sehr unruhig und hat Schwierigkeiten sich zu konzentrieren. Wir hoffen, dass seine Suche nach einer Familie durch die Aufnahme ins Nazareno-Dorf erfolgreich gewesen ist und können eine Patenschaft für ihn sehr empfehlen!

Unsere Arbeit

Unsere Arbeit | Our Work

Seit über 20 Jahren besteht der Kleine Nazareno und ist zur größten Hilfsorganisation für Straßenkinder in Brasilien geworden. Die gleichnamige Hilfsorganisation "O pequeno Nazareno" ist von dem gebürtigen Deutschen Bernardo Rosemeyer gegründet worden. Die Hilfsorganisation arbeitet und hilft den Straßenkindern in Brasilien auf verschiedene Weise. So gibt es in Brasilien zwei Kinderdörfer für Straßenkinder. Eins in der Nähe von der Millionenmetropole Fortaleza und eins in der Nähe der Metropole Recife. In diesen Kinderdörfern werden die Straßenkinder, die oft mehrere Jahre unter erbärmlichsten Bedingungen auf der Straße lebten aufgenommen, bekommen eine Schul- und Berufsausbildung und es wird Ihnen der Weg in einen neue Zukunft bereitet. Neben den Kinderdörfern arbeitet der Kleine Nazareno vor allen Dingen auch in den Familien, woraus die Kinder einmal abgehauen sind. So können die Eltern und Geschwister der Straßenkinder an berufsbildenden Kursen teilnehmen und ihnen wird geholfen z.B. eine Arbeitsstelle zu finden. Oft bedarf es nur kleinere Veränderungen um die ganze Familie aus ihrer Notlage zu befreien mit dem Ziel, dass auch die Straßenkinder wieder in die Familie eingegliedert werden. Auf politischer Ebene hat der Kleine Nazareno eine bundesweite Kampagne gestartet mit dem Ziel alle Organisationen, die versuchen Straßenkinder zu helfen an einen Tisch zu bekommen und einheitliche Richtlinien für die Arbeit mit Straßenkindern festzusetzen. Das Ministerium für Kinder, Jugend und Familie hat jüngst den Kleinen Nazareno gebeten Richtlinien für neue Gesetze zu erarbeiten, die es ermöglicht Straßenkindern mit effizienter Versorgung zu helfen und ein menschenwürdiges Leben zu ermöglichen.

Aktuelles

Social Media




Bitte helfen Sie den Straßenkindern in Brasilien mit einer Spende. Wenn Sie Ihre vollständige Adresse eingeben wird Ihnen automatisch eine Spendenquittung zugeschickt.

Geben Sie den Betrag ein, den Sie spenden möchten

EUR